Wir machen Digitalisierung an Schulen einfach – planbar.

Lisa Becker beschreibt in ihrem Kommentar auf faz.net die aktuelle Lage an den Schulen treffend: „Die Schulschließungen infolge der Corona-Krise haben die digitale Rückständigkeit der deutschen Schulen schonungslos offengelegt.“

Die Gründe dafür sind vielfältig. Wir sind mit der Autorin einer Meinung, wenn sie schreibt: „Ärgerliches Schimpfen über die zu langsame Digitalisierung der deutschen Schulen bringt nun aber nichts. Es ist dringend notwendig, nach vorne zu schauen.“

Doch wie gehen Schulträger und Schulen dieses Problem strukturiert an?

Digitalisierungsprojekte sind komplex, die Bedürfnisse vieler Interessengruppen müssen berücksichtigt werden. Lehrer, Schüler und Eltern sollen von Digitalisierung im Unterricht profitieren. Gerade im Bildungsbereich sind neben der Schulfamilie die Kommunen und Kreise als Schulträger beteiligt.

Sicherheit spielt eine große Rolle, es werden Endgeräte, Software-Lizenzen, Lernplattformen und –inhalte benötigt, eine stabile Netzwerk-Infrastruktur und -Management ist erforderlich. Alles muss gewartet und gesteuert werden, und im Idealfall funktioniert die IT an der Schule reibungslos und sorgt für positive Nutzererlebnisse bei Lehrkräften und Lernenden.

Wir machen Digitalisierung planbar.

Unsere Initiative #wirmachendigitalisierungeinfach leistet einen Beitrag dazu, dieser Menge an Herausforderungen Herr zu werden. Mit unserem Online-Fragebogen erstellen die Teilnehmer eine eigene Bestandsaufnahme über ihren digitalen Reifegrad und erfahren die für sie nächsten sinnvollen Schritte. So machen wir Digitalisierung planbar.

Als Ergebnis steht Ihnen ein sofort abrufbarer Report zur Verfügung, der Sie bei der Erstellung ihrer Maßnahmenplanung unterstützt.

Bei Fragen steht Ihnen unsere Initiative natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen uns telefonisch unter 0911 660 22 99 oder per Mail an beratung@wirmachendigitalisierungeinfach.de

Weitere Artikel

Wir möchten Ihnen die Digitalisierung so einfach wie möglich machen: